Bachblüten

Die Bachblüten wurden von dem englischen Arzt und Biologen Dr. Edward Bach (1886 - 1936)
in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts entdeckt.
Er stellte fest, dass verschiedene Blüten die Kraft besitzen, Einfluss auf unser Wohlergehen auszuüben.

Bachblüten sind eine ganzheitliche Methode, mit der durch seelische Harmonisierung eine Verbesserung des Allgemeinbefindens erreicht wird.
Hier stehen die Befindlichkeit Störungen wie Ärger, Sorgen, Ängste und Kummer im Vordergrund, die ja oft den Boden für körperliche Erkrankungen bereiten. Vor allem für Kinder eignet sich diese Therapie, um schwierige Entwicklungsphasen und besondere Situationen entspannter angehen zu können.
Aber auch Tiere und Pflanzen profitieren von den Blüten.